Rund um den Elshof

Liebe Gäste,

beginnen Sie doch Ihre persönliche Wanderung im Sinne Theodor Fontanes durch die Biosphärenlandschaft der Mark Brandenburg bei uns in der Altmark auf dem Landgut Elshof. Die Altmark war einst westelbisches Stammland der Mark Brandenburg.

In Fontanes „Havelland“ erleben Sie einfühlsame Naturschilderungen und Geschichten des märkischen Adels, so zum Beispiel die Geschichte der Familie von Katte aus Wust. Das Adelsgeschlecht unseres Hofes ist das derer von Gymnich und ein wenig spukt es auch in unseren alten Gemäuern. In den märkischen Dörfern finden Sie romanische Feldsteinkirchen und gotische Backsteinkirchen. Die erste Gründung der Zisterzienser der Mark ist Kloster Lehnin. In der Gemarkung Rathenow gibt es sieben Naturschutzgebiete.

Der Naturpark Westhavelland ist einer der gewässerreichsten Regionen Deutschlands. Flüsse und Gräben ziehen durch saftige grüne Wiesen. Die Havel ist für Angler ein Paradies und auf Wunsch werden Angelkarten beim ortsansässigen Fischer organisiert. Fischbestand » Der Schollener See (5 Minuten Autoweg) ist fast 200 ha groß und hat eine große Bedeutung für den Naturschutz und die Erholung. Er liegt im gleichnamigen Naturschutzgebiet, das insgesamt ca. 1500 ha umfaßt. Hier ist noch fast unberührte Landschaft und intakte Natur erhalten. Die röhrichtbestandenen Ufer des Sees sind ein Paradies für Wasservögel. Die Röhrichte treten nicht nur als Ufersaum auf, sondern sind über weite Teile des Sees als kleine und große schwimmende Inseln ausgebildet. Moorige Wiesen, Erlen, Weiden, Birken und Kiefern schirmen ihn ab. Auf den Wasserflächen finden wir u.a. umfangreiche Bestände der Weißen Seerose sowie der gelben Teichrose. Aus etwa 6m Tiefe des Sees wird der Heilschlamm "Pelose" gewonnen. Es führen mehrere Wanderwege am See entlang.


Streifen Sie durch die Auenlandschaft der Wische, das Naturschutzgebiet Drömling und die Colbitz-Letzlinger Heide. Hier finden Sie noch Orchideen, Wollgras, Torfmoose, Fieberklee, Moschuskraut, Schwanendolde und Leberblümchen und die Tierwelt wird bereichert von Bieber, Fischotter, Kranich, Graureiher, Schwarzstorch, Kiebitz, Turmfalke, Schnepfen, Großer Brachvogel, Nordische Gänse, Schwäne, Enten, Rotbauchunken, Rotmilane. Die Altmark ist natürlich auch das Land der Pferde. Rathenow ist bekannt für seine Ziethenhusaren. In Neustadt an der Dosse befindet sich das Landesgestüt.


In der Altmark stehen Reitern ungefähr 1600 km Reitwege zur Verfügung die durch Natur und Landschaftsschutzgebiete ziehen. So können Sie zum Beispiel vom Elshof auf Reitwegen in verschiendene Richtungen ausreiten, das so genannte „Sternenreiten“.


Wo die märkische Kiefer weite Flächen mit dunklen Wäldern überzieht, wo Moor und Heide sich berühren, wo die blaue Havel in zahlreichen Windungen durch saftige Wiesen ihrer Vereinigung mit der Elbe zustrebt, wo der See wie Silber in der Sonne blinkt. Hier liegt Schollene, im Elb- Havelwinkel südlich von Havelberg.

Buchen Sie noch Heute!

Wir erwarten Sie!





Website wurde optimiert für den MOZILLA FIREFOX, GOOGLE CHROME & den SAFARI Browser